Parodontologie

Die Parodontitis (im Volksmund manchmal fälschlicherweise “Parodontose” genannt) gehört zu den häufigsten Zahnerkrankungen des Menschen. Dabei verursachen Bakterien eine Entzündung des Zahnbettes, in deren Folge Ihre sensiblen Zahnhälse nach und nach sichtbar werden. Tatsächlich leidet mehr als jeder zweite Erwachsene über 50 Jahren unter der Erkrankung, weshalb eine umfassende und regelmäßige Prophylaxe essenziell ist. Behandelt man die Entzündung nicht, können die Bakterien auf lange Sicht Ihren Kieferknochen angreifen und zu Zahnverlust führen. Auch eine weiterreichende Erkrankung, wie beispielsweise ein Herzinfarkt oder Diabetes, wird durch die Parodontitis begünstigt.

Weil wir um die teils schwerwiegenden Folgen der Parodontitis wissen, ist es für uns eine Herzensangelegenheit, unsere Patienten und Patientinnen beim Prophylaxe-Termin umfassend aufzuklären und ihnen die wichtigsten “Handgriffe” für eine langanhaltende Zahngesundheit zu vermitteln. Dazu gehören vor allem eine zahnfreundliche Ernährung und die richtige Mundhygiene.
Jetzt Online Termin vereinbaren

Das sind die Anzeichen
einer Parodontitis

Bemerken Sie beim Zähneputzen häufig Zahnfleischbluten oder haben Sie das Gefühl, Ihr Zahnfleisch ist angeschwollen? Oder haben Sie sogar schon bemerkt, dass Ihre Zähne wackeln? In diesem Fall sollten Sie unbedingt einen Beratungstermin bei uns vereinbaren.

Denn diese Symptome weisen, so wie auch empfindliche Zahnhälse und ein anhaltender Mundgeruch, auf eine Parodontitis hin. Wird die Erkrankung frühzeitig erkannt und behandelt, kann sich Ihr Zahnfleisch teilweise wieder vollständig erholen. Meist ist es jedoch unbedingt notwendig, dass Sie regelmäßig zur Parodontitis-Behandlung kommen. Nur auf diese Weise können wir einen Fortschritt der Erkrankung stoppen und Sie sparen sich den Zahnersatz. Zögern Sie bei Beschwerden also nicht und lassen Sie Ihr Zahnfleisch in unserer Praxis untersuchen!

Behandlung
und Prophylaxe

Das beste Mittel gegen Parodontitis und alle anderen Zahnerkrankungen ist eindeutig die Prophylaxe. Sollte die Parodontitis bereits fortgeschritten sein, helfen wir Ihrem Zahnfleisch durch eine spezielle Parodontitis-Behandlung dabei, sich zu regenerieren.

Dafür führen wir im ersten Schritt eine professionelle Zahnreinigung durch und säubern dabei auch die Bereiche, an die Sie während der täglichen Zahnpflege nur schwer herankommen. Im zweiten Schritt beseitigen wir die bakteriellen Beläge in Ihren Zahnfleischtaschen und unter dem Zahnfleisch. In der Regel empfehlen wir Ihnen dafür eine kleine örtliche Betäubung.

Im Rahmen der Nachsorge legen wir dann Ihr ganz individuelles Recallintervall fest. Denn bei der Bekämpfung der Parodontitis sind Sie und wir ein Leben lang gefragt. Bei uns können Sie sich sicher sein, dass wir Ihren Fall immer individuell betrachten und Therapiemaßnahmen finden, die auf Sie zugeschnitten sind.

Bei weiteren Fragen zu der Behandlung von Parodontitis und ihrer Vorsorge sprechen Sie uns gerne an.

Das sagt Frau Dr. Mansour

Die Parodontitis zeigt, wie wichtig Prophylaxe und professionelle Zahnreinigung wirklich sind. Über 50 % der erwachsenen Deutschen leiden unter der Entzündung und dass, obwohl schwerwiegende Erkrankungen wie ein Herzinfarkt dadurch begünstigt werden. Durch die Prophylaxe erkennen wir die Anzeichen früh genug und können rechtzeitig die bestmögliche Behandlung einleiten, um die (Zahn-)Gesundheit unserer Patienten und Patientinnen bestmöglich zu unterstützen.

– Dr. med. dent. Sonia Mansour

Jetzt Termin vereinbaren!

Jetzt Termin
vereinbaren!

In unserer Zahnarzt-Praxis mitten in Düsseldorf kümmern wir uns mit Leidenschaft um die Zähne und das Zahnfleisch unserer Patienten und Patientinnen. Wir freuen uns, auch Ihnen zu einem nachhaltig gesunden Lächeln zu verhelfen!

Jetzt online Termin vereinbaren

oder telefonisch unter