Schnarchtherapie

Zahnärztliche Schlafmedizin

Schnarchen ist sowohl unter Männern als auch Frauen ein weit verbreitetes Phänomen. Während die nächtlichen Geräusche zwar oft lästig sind – vor allem für den Bettnachbarn – geben sie glücklicherweise in der Regel keinen Anlass zur Sorge. In manchen Fällen kann es sich jedoch um ein krankhaftes Schnarchverhalten im Rahmen einer Schlafapnoe handeln. Das Schlafapnoe-Syndrom sorgt für eine wiederkehrende Unterbrechung der Atemluft in der Nacht und kann die Gesundheit und das allgemeine Wohlbefinden nachhaltig negativ beeinflussen. Vor allem, wenn Sie bei sich oder einem Ihrer Angehörigen Symptome wie lautes und unregelmäßiges Schnarchen, lange Atempausen und Sekundenschlaf im Alltag feststellen, sollten sie die Situation medizinisch klären lassen.

In vielen Fällen kann bereits ein Zahnarzt oder eine Zahnärztin beispielsweise durch eine sogenannte Schnarchschiene kurzfristig Abhilfe schaffen und in Kombination mit einem Schlaftherapeuten (z. B. einem spezialisierten HNO – Arzt) schnell Verbesserung erzielen.

Jetzt Online Termin vereinbaren

Schlafapnoe: Ursachen, Symptome, Folgen

Schnarchen wird durch das Erschlaffen der Rachenmuskulatur im Schlaf verursacht. Dabei es ist völlig normal, wenn der Atem zwischendurch stockt. Beim Schlafapnoe Syndrom kommt es jedoch, etwa durch einen nach hinten abfallenden Unterkiefer oder Nasenpolypen, überdurchschnittlich oft zu einem vorübergehenden Atemstillstand – und das kann zu verschiedenen Folgeerscheinungen führen.

So kann die Sauerstoffverknappung in der Nacht etwa Herzrhythmusstörungen oder Herzrasen erzeugen und langfristig hohen Blutdruck verursachen. Dieser erhöht wiederum das Risiko für einen Schlaganfall- oder Herzinfarkt.

Zudem leiden Betroffene öfters an einer erhöhten Müdigkeit und Reizbarkeit am Tag, weil die wiederholte Atemnot verhindert, dass die erholsame Tiefschlafphase erreicht wird. Durch die daraus resultierende, nachlassende Konzentration kann auch das Unfallrisiko steigen.

Behandlung

In der zahnmedizinischen Schnarchtherapie fertigen wir für Sie individuelle Schnarchschienen an, die den Unterkiefer nach vorne verlagern und auf diese Weise dafür sorgen, dass der Luftstrom in der Nacht nicht unterbrochen wird. Die modernen Schienenkonstruktionen punkten durch einfaches Einsetzen, hohen Tragekomfort und lassen sich selbst einstellen.

Neben der zahnmedizinischen Therapie ist auch die Zusammenarbeit mit einem Schlafmedizinier wichtig, der Ihre Schlafstörungen in einem Schlaflabor untersucht und so abklären kann, ob Sie an einer Schlafapnoe leiden und wie gefährlich diese ist. Im Anschluss können so gegebenenfalls weitere Maßnahmen getroffen werden.

Das sagt Frau Dr. Mansour

Schnarchen ist oft kein Grund zur Sorge, bemerken Sie jedoch zusätzlich Atemprobleme empfehle ich Ihnen, die Situation medizinisch abklären zu lassen. Durch die Zahnmedizin lässt sich ein solches Problem meist schnell und ohne großen Aufwand lösen. Außerdem zeigt sich hier wieder, dass die Zahnmedizin ganzheitlich wirkt. Denn die Atemstörungen durch eine falsche Kieferstellung können Beschwerden verursachen, die sich auf Ihre Gesundheit und Ihr Wohlbefinden im Gesamten auswirken. Aus diesem Grund behandeln wir all unsere Patienten und Patientinnen ganzheitlich und individuell.

– Dr. med. dent. Sonia Mansour

Jetzt Termin vereinbaren!

Jetzt Termin
vereinbaren!

Wenn Sie bei sich oder einem Ihrer Angehörigen die beschriebenen Symptome, wie starkes und unregelmäßiges Schnarchen oder Atemaussetzer in der Nacht feststellen, vereinbaren Sie noch heute einen Termin mit unserer Praxis in Düsseldorf. Wir beraten Sie gerne und freuen uns auf eine erfolgreiche Schnarchtherapie!

Jetzt online Termin vereinbaren

oder telefonisch unter